Unsere Philosophie

„Let Language be the Key!“

Bildung ohne Grenzen“ oder  auch „Let Language be the Key“, das waren unsere ersten Werbeslogans und so lautet auch noch heute die Devise im SPRACHENSTUDIO, das seit 2005 als Einrichtung in der Erwachsenenbildung sehr erfolgreich aktiv ist.

Doch nicht nur sprachliche Grenzen wollen wir überbrücken, sondern auch kulturelle und soziale.

Als Unternehmen im Bereich der Erwachsenenbildung vertrauen wir darauf, dass unsere Bildungsarbeit zu einem besseren Miteinander der unterschiedlichen Gesellschaften, Kulturen und Staaten führt. Dabei steht der einzelne Mensch im Mittelpunkt unserer Tätigkeit.

Die individuelle Förderung und die Schaffung einer optimalen Lernatmosphäre ist uns ein großes Anliegen.

Dies ermöglicht  allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern unserer Sprachkurse die allerbesten Lernfortschritte.

Zu unseren Methoden bzw. Prinzipien im Sprach- und  Deutschunterricht

Unser Erfolg seit 2005 basiert auf unseren Einzelkursen und den Sprachtrainings in Kleingruppen. Durch direkte, persönliche Gespräche können die Sprachlehrerinnen und -lehrer auf die individuellen Bedürfnissen der Studierenden leichter eingehen.

Wir verstehen Sprachenlernen grundsätzlich 
als interaktiven Prozess.

Unsere Lehrerinnen und -lehrer holen jede einzelne Teilnehmerin und jeden einzelnen Teilnehmer auf dem jeweiligen Sprachstand ab.

Sie motivieren jede Studierende und jeden Studierenden zusätzlich durch das Erreichen gemeinsam definierter Teilziele.

Zum Beispiel werden die im Unterricht sich entwickelnden und verbessernden Sprachkenntnisse und -fähigkeiten in der Praxis des Alltags mit dem klar formulierten Ziel angewendet, kommunikativ erfolgreicher handeln zu können.

Unsere Unterrichtsmethoden basieren auf den 
neuesten sprachwissenschaftlichen Erkenntnissen.

Es ist bei uns selbstverständlich, dass den Gender- und Diversity-Standards eine ganz wichtige Rolle zukommt.

Sie sprechen im Unterricht ab der ersten Stunde in ihrer Zielsprache!

Der Lernansatz der kommunikativen Methode erlaubt ein vielseitiges und abwechslungsreiches Unterrichtsprogramm (Arbeits- und Übungsformen).

Beim Trainieren von Sprechen, Hören, Lesen, Schreiben und Wortschatz werden die Studierenden auf vielfältige Art und Weise in den Deutschunterricht eingebunden, beispielsweise durch Gruppenarbeiten, Partnerarbeiten, Arbeiten im Plenum, Dialoge und Text- und Rollenspiele.

Der Fokus ist auf Kommunikation in Kombination mit modernsten multimedialen-Unterrichtsmaterialien: So ist ein lebendiger Unterricht garantiert.

Unsere Sprachlehrerinnen und -lehrer setzen in den Kursen auch authentische Materialien wie z. B. Formulare, Zeitungsausschnitte, Werbung, Stadtpläne, Kinoprogramme, Kinderprogramme et cetera ein, denn 
es ist ihnen ein Anliegen, Inhalte und Themen im Deutschunterricht für die Studierenden möglichst realitätsbezogen, motivierend,
 aktuell, modern und ansprechend zu gestalten.

Unsere Lehrerinnen und Lehrer haben im Unterricht ein klares Ziel vor Augen: den Studierenden 
das Zurechtfinden in ihrer neuen Heimat so weit wie möglich zu erleichtern, neue, positive Impulse in ihrem Leben zu setzen, ihnen neue Zukunftsperspektiven zu eröffnen und auf die Prüfung für das entsprechende Sprachdiplom optimal vorzubereiten.

Damit die kommunikative Methode mit dem Hauptaugenmerk auf Kommunikation nicht zu einer Vernachlässigung des schriftlichen Ausdrucks und des Leseverstehens führt, ist die kommunikative Methode entscheidend zu modifizieren und zu ergänzen, um neben der obligatorischen Lesekompetenz auch die Entwicklung der essenziellen Schreibkompetenz entsprechend zu unterstützen und zu fördern. Der Vermittlung der bei jeder Sprachniveaustufe erforderlichen Grammatik-Kenntnisse wird im SPRACHENSTUDIO der angemessene Platz eingeräumt, damit stets korrektes Deutsch die Basis für den aufbauenden Unterricht bildet.

Ebenso kommt der Phonetik im Unterricht ein wichtiger Stellenwert zu.

Unsere Sprachlehrerinnen und -lehrer sind diesbezüglich bestens ausgebildet und in der Lage, den für jede einzelne Lerngruppe perfekt passenden Mix aus Unterrichtsprinzipien zu finden und bei Bedarf sofort zu reagieren und das Unterrichtskonzept entsprechend zu modifizieren. Nur so kann für unsere Studierenden der bestmögliche Sprachkurs gewährleistet werden!